Heute Gottesdienst im Pfarrgarten

Das nächste Mal, wenn du denkst, Gott könne dich nicht gebrauchen, ...

... erinnere dich:

-NOAH war ein Säufer

-ABRAHAM war uralt

-ISAAK war ein Tagträumer

-JAKOB war ein Lügner

-LEA war hässlich

-JOSEF saß im Gefängnis

-MOSE stotterte

-GIDEON hatte Angst

-RAHAB war eine Hure

-JEREMIA und TIMOTHEUS waren zu jung

-DAVID hatte eine Affäre und war ein Mörder

-ELIA war selbstmordgefährdet

-JONA lief vor Gott weg

-NAOMI war Witwe

-HIOB war pleite

-JOHANNES DER TÄUFER aß Heuschrecken

-PETRUS verleugnete Jesus

-Die JÜNGER schliefen beim Beten ein

-MARTA machte sich immer Sorgen

-MARIA MAGDALENA war besessen

-ZACHÄUS war klein und extrem unbeliebt

-PAULUS war fanatisch

-TIMOTHEUS hatte ein Magengeschwür

-Und LAZARUS war tot!

 

Vermutlich lässt Gott auch deine Ausrede nicht gelten.

Gott kann dich brauchen. In seiner Hand wirst du zu einem Werkzeug nach seinem Plan.

  • arrow_forwardWann dürfen wir in Gottesdiensten als Gemeinde wieder singen? Jetzt!*

    * Bei Gottesdiensten, die draußen stattfinden, darf wieder gesungen werden, allerdings nur mit Maske. Gibt es VorsängerInnen, dürfen diese auch ohne Maske singen.
    In der Kirche darf erst wieder (mit Maske) gesungen werden, wenn der Inzidenzwert unter 35 pro 100.000 Einwohnern liegt.

    Ich finde es toll, dass es in den letzten Wochen fast in jedem Gottesdienst geklappt hat, dass ein paar Sängerinnen und Sänger jeweils ein Lied oder gar mehrere vorgesungen haben. Dazu gab es viel positive Rückmeldung. Der Gesang geht anders zu Herzen, als wenn das Lied "nur" von der Orgel ertönt und der Text dazu gelesen wird. Ein herzlicher Dank an alle, die bisher dabei mitgewirkt haben.

    Wer gerne einmal im Gottesdienst ein oder mehrere Lieder gemeinsam mit anderen vorsingen würde, darf sich sehr gerne bei mir melden. Dabei geht es nicht um Konzertqualität sondern darum, dass wir durch die Gesungen Lieder angesprochen und ermutigt werden.

 

Online-Gottesdienst 2. Mai: "Wenn Steine schreien"

Am Sonntag, 2. Mai gab es einen Online-Gottesdienst, hier zum noch einmal anschauen.

Rückblick: Online-Gottesdienst

Möchten Sie den Gottesdienst, der von Jugendlichen und Jungen Erwachsenen aus den Evangelischen Kirchengemeinden Mundingen, Hayingen und Zwiefalten gestaltet wurde noch einmal anschauen, das ist jederzeit möglich über folgenden Link: www.t1p.de/kirche-mundingen-fokus oder über diesen QR-Code.

Eine kostenlose Postkarte für Sie!

Die jungen Leute haben mit wunderbaren Fotos zu diesem Online-Gottesdienst beigetragen.
Allen Mitwirkenden einen herzlichen Dank für euer Engagement! Aus diesen Fotos haben wir Postkarten mit unterschiedlichen Motiven erstellt. Siehe Beispielpostkarte oben. Auf der Rückseite ist klein jeweils ein Bibelvers aufgedruckt.
Das Foto und der Text auf der Vorderseite machen auf den Bibelvers neugierig.
So können Sie diese Karte wirklich als Postkarte verwenden. Haben Sie Interesse, dann senden wir Ihnen kostenlos eine dieser Postkarten zu! Bitte melden Sie sich dazu bei mir: Markus.Haefele@elkw.de oder 07395/375.

Impuls: Wieder dem Leben zuwenden

Impuls: Blutspende im Brautkleid

Impuls zum Song "Blessings" von Laura Story

Impuls: Wer sucht hier wen?

Impuls: Prüfungssegen

Impuls: Besuch der Hühner

„Ich melde mich dann.“

Kürzlich habe ich folgende Geschichte gehört:
Eine ältere Dame lässt sich von einem Taxifahrer zum Arzt fahren. Sie hat sich chic gemacht und etwas Rouge aufgetragen. Der Fahrer macht ihr ein Kompliment, sie sehe gut aus für ihr Alter.
Da fragt sie den Fahrer: „Na, wie alt schätzen Sie mich?“
Auf seine höfliche Schätzung antwortet sie: „Nein, ich bin 86 Jahre!“
Der Taxifahrer entgegnet: „Also, wenn Sie 100 Jahre alt sind, dann kriegen Sie von mir eine Freifahrt.“

Die Dame nimmt sich eine der Visitenkarten des Fahrers, die im Taxi zum Mitnehmen gedacht ist. Inzwischen sind sie beim Arzt angekommen. Die Seniorin winkt zum Abschied mit der Visitenkarte und sagt: „Ich melde mich dann.“

Mich fasziniert die Zuversicht dieser Dame. Mit solcher Zuversicht will ich Gottes Zusagen lesen und sein Eingreifen erwarten. Und die Bibel ist voll von Zusagen Gottes.

Hier eine kleine Kostprobe:
„Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich preisen.“ Psalm 50,15
„Bittet, so wird euch gegeben.“ Matthäus 7,7
„Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt, der bringt viel Frucht…“ Johannes 15,5
Machen Sie es wie die ältere Dame, sagen Sie zu Gott: "Ich melde mich dann!" Und verschieben Sie es nicht auf die Zeit, wenn Sie 100 Jahre alt sind...

Sie dürfen mich gerne anrufen!

Pfr. Häfele im Talar strahlt Sie an!

Pfr. Markus Häfele

Im Zusammenhang mit der Virus-Pandemie sind viele Menschen müde und erschöpft. Es ist für viele eine Zeit besonderer Belastung.

Natürlich gilt das auch sonst, ich will es in diesem Zusammenhang aber besonders betonen:

Sie können mich jederzeit anrufen!

Gerne nehme ich mir für Sie Zeit!
Was Sie mir anvertrauen, unterliegt der Schweigepflicht!

Sie erreichen mich unter den folgenden Telefonnummern:
Festnetz: 07395 375
Mobil: 0151 225 335 00

Falls ich gerade nicht erreichbar bin, sprechen Sie eine Nachricht auf Band, ich rufe Sie dann zurück.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Pfarrer Markus Häfele

und die Mitarbeitenden der Kirchengemeinde Mundingen