Wir feiern Gottesdienste miteinander auf dem Weg zur Mitte


Gottesdienste sind sonntags und an besonderen Tagen, von Neujahrmorgen bis Altjahrabend, Advent und Weihnachten, Karfreitag und Ostern, Pfingsten und Ernte-Dank.

Kinder-

Jugend-

Familien-

Predigt-

Tauf-

Abendmahl-

Trau-

Trauer-

und Festgottesdienste.

 

Am Sonntagmorgen beginnen die Gottesdienste um 9 Uhr oder 10 Uhr in Upfingen und Sirchingen. Die Anfangszeiten wechseln monatlich. Hin und wieder finden Gottesdienste am Abend oder auch im Grünen statt, manchmal mit dem Kirchenkaffee im Anschluss.


CD-Dienst (Aufnahme vom Upfinger Gottesdienst)
Sylke Ladner, Upfingen, Kirchgasse 22, Tel. 07122/3400 

Eberhard Jung, Upfingen, Efeustr. 17/1, Tel. 07122/82283

Werner Reichenecker, Sirchingen, Forchenstr. 14, Tel. 07125/3356


Taufe
Ich bin ein Kind Gottes

 

Die Heilige Taufe ist das Zeichen der Aufnahme in die weltweite Gemeinschaft der Christen. Sie ruft in den Glauben.
Eltern bringen ihre Kinder in Dank und Bitte, auch Jugendliche und Erwachsene lassen sich taufen. Getauft wird gewöhnlich im Gottesdienst am Sonntagmorgen. Bitte melden Sie sich frühzeitig im Pfarramt, damit ein passender Termin für die Taufe und das vorbereitende Gespräch vereinbart werden kann.
 
Abendmahl
Wir gehören zusammen

 

Das heilige Abendmahl ist das Zeichen der Gemeinschaft Gottes mit uns und unter uns. Seine Ermutigung und Vergebung wird uns zuteil. Alle ein bis zwei Monate wird es im Gottesdienst gefeiert.
Zwischen Gemeinschafts- und Einzelkelch, Wein und Traubensaft, Brot und Oblaten wird abgewechselt. Nach der neuen Ordnung sind auch Kinder willkommen.
 
Konfirmation
Ich möchte glauben und bitte um Gottes Segen für meinen Lebensweg

 

Die Konfirmation steht am Übergang vom Kind zum Erwach­senwerden, meist im Alter von 13 oder 14 Jahren.
Die Konfirmation wird für Upfingen und Sirchingen gemeinsam in der Upfinger Kirche gewöhnlich drei Wochen nach Ostern gefeiert.

 

Kirchliche Trauung
Segne unsere Ehe

 

Die Trauung ist der Dank an Gott für das Finden von Mann und Frau, die Bitte für den gemeinsamen Weg und das Versprechen der Treue im festlichen Traugottesdienst. Bitte besprechen Sie frühzeitig und vorrangig Ihren Termin­wunsch mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin.

 

Trauerfeier
Steh uns bei

 

In der Trauerfeier nehmen wir Abschied von einem verstorbenen Menschen und rufen Gott um Trost und Hilfe an. Sie beginnt üblicherweise auf dem Friedhof (Erd- oder Feuerbestattung) und wird nach dem Abschied am Sarg mit dem Gottesdienst in der Kirche fortgesetzt. Ein Trauergespräch der Pfarrerin oder des Pfarrers mit den Angehörigen bereitet die Trauerfeier vor. Zuvor findet meist eine „Aussegnung" bei der Überführung des/der Verstorbenen in die Friedhofs­halle statt.