Peter-und-Paul-Kirche

Die Kirche wird zum ersten Mal 1275 urkundlich als erstes festes Haus in der Gemeinde erwähnt. Man glaubt, dass aus dieser Zeit der Taufstein stammt, der heute immer noch benutzt wird. Dem spätgotischen Schiff mit Maßwerkfenstern ist ein romanischer Chorturm angefügt mit einer Fachwerkglockenstube und geschweif- tem Helm und Laterne von 1680. Im Innern der Kirche sind Malereien aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts zu sehen. Es gab mehrere Renovierungen; als bisher letzte Baumaßnahme wurde der Turm 2017 außen verputzt.

Ausführliche Informationen zu unserer Kirche gibt es hier.

Pfarrhaus

Das gemeindeeigene Pfarrhaus wurde um 1712 erbaut. Lange Zeit war es Zentrum des kirchlichen Lebens in Grabenstetten. In ihm wurde auch einer der bekanntesten Grabenstetter, David Friedrich Weinland, geboren, der als Wissenschaftler und Schriftsteller von sich reden machte.

 

Gemeindehaus

Das Gemeindehaus, die ursprüngliche Pfarrscheuer, wurde 1983 fertiggestellt. Hier findet ein weiterer Teil des Gemeindelebens statt. Hier trifft sich Alt und Jung in Gruppen und Kreisen, finden offene Abende, Bibelwoche und Gemeindefeste ebenso statt, wie Geburtstagsfeiern, Tauffeste und Schulungen.

Es befindet sich direkt neben/ hinter der Kirche.