Herzlich Willkommen im Evangelischen Kirchenbezirk Bad Urach-Münsingen

Seit dem 1.1.2013 bilden die Kirchenbezirke Bad Urach und Münsingen den gemeinsamen Kirchenbezirk Bad Urach-Münsingen. Das Zusammenwachsen der Teilgebiete bleibt eine Aufgabe der nächsten Jahre. Der Kirchenbezirk Bad Urach-Münsingen vereinigt in sich Gegensätze und sehr unterschiedliche Gemeinden. Sie erstrecken sich über das Gebiet vom Neckar im Westen über die die Höhen der Schwäbischen Alb bis hinunter an die Donau. Die Zusammenarbeit benachbarter Kirchengemeinden in Distrikten entwickelt sich. Der größere Kirchenbezirk bietet hier neue Chancen der Kooperation. Die 58.000 Gemeindeglieder in den 43 Kirchengemeinden werden von 52 Gemeindepfarrerinnen und -pfarrern begleitet. das gemeinsame Dekanatamt des einen Kirchenbezirks wird in einer Erprobungsphase durch zwei Dekane wahrgenommen, wo bei der Dekan in Bad Urach die Geschäftsführung wahrnimmt.

Aktuelles aus dem Kirchenbezirk

Die evangelische Kirchengemeinde Gächingen sucht zum 1. Juli 2017 einen/eine

Kirchenpfleger/in

Das Aufgabengebiet umfasst:

·        das Haushalts-, Kassen und Rechnungswesen,

·        die Liegenschaftsverwaltung einschließlich der Abwicklung von Baumaßnahmen,

·         Gremienarbeit.

Für diese ausgesprochen vielseitige und interessante Tätigkeit suchen wir Bewerber/innen möglichst mit Verwaltungsausbildung oder kaufmännischer Ausbildung, Verhandlungs-geschick sowie guten EDV-Kenntnissen. Die Bewerber/innen sollten gerne selbständig arbeiten und bereit sein, sich im kirchlichen Auftrag in dieser verantwortlichen Tätigkeit zu engagieren. Die Kirchenpflegerin / der Kirchenpfleger ist kraft Amtes Mitglied im Kirchengemeinderat, ggf. in weiteren Ausschüssen (z.B. Bauausschuss).

Die dienstliche Inanspruchnahme beträgt 15,32% (also 6,128 Wochenstunden bei flexibler Zeiteinteilung). Die Vergütung erfolgt nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (entsprechend TVöD). Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche wird vorausgesetzt.

Bewerbungen erbitten wir bis zum 15. April 2017 an Pfarrerin Maike Sachs, St. Georg-Str. 14, 72813 St. Johann-Gächingen, Tel. 07122/9227.

Auskünfte erteilt auch die Kirchliche Verwaltungsstelle Reutlingen, Frau Sandra Buck, Tel. 07121/3124-38.

Stellenausschreibung

Der Evangelische Kirchenbezirk Bad Urach-Münsingen sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt

 

                                    eine/n Gemeindediakon/in

                              mit 100 % Beschäftigungsumfang

 

Der/die Stelleninhaber/in ist für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen innerhalb der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Metzingen in Zusammenarbeit mit dem CVJM Metzingen verantwortlich.

Die komplette Stellenausschreibung finden Sie hier

Jesus house 21.-25. März im Gemeindesaal in Bernloch

Jesus House ist ein Jugend-Evangelisationskongress für Jugendliche und junge Erwachsene, ähnlich wie Pro Christ, was
vermutlich einigen ein Begriff sein wird.

In diesem Jahr wird Jesus House vom 21.03.-25.03.17 im Gemeindesaal in Bernloch stattfinden. Jeden Abend ab 18:00 Uhr werden wir uns treffen, um dann pünktlich um 18:30 Uhr mit der Liveübertragung von der großen Bühne aus Schwäbisch Gmünd zu starten.

Wir lassen uns überraschen, was uns erwartet! :-) Am Donnerstag (23.03.) wird das Programm etwas anders sein als sonst. Unser Jugendreferent Samuel Löffler vom EJW wird diesen Abend mitgestalten. Eingeladen sind ganz besonders Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren, egal ob von Hohenstein oder aus anderen Gemeinden, aber auch alle Älteren sind herzlich willkommen.

Die Konfis dürfen nach der Jesus House Woche dann ganz offiziell in den Jugendkreis kommen. Jeden Samstag um 20:00 Uhr im Gemeindehaus in Meidelstetten. Ein besonderes Highlight wird der Freitagabend (24.03.) sein.
Die Band For Me And My Sons wird nach dem offiziellen Programm mit einem Konzert den Abend ausklingen lassen.

PLAY LUTHER - ein musikalisches Theaterstück in der St.Galluskirche in Böhringen

am 2.4.2017 um 19 Uhr lädt die Kirchengemeinde Böhringen zu einem musikalischen Theaterstück über Leben und Werk Martin Luthers in die St.Galluskirche ein.
Die beiden Schauspieler Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach bilden die Theatergruppe EURE FORMATION. Ihr aktuelles Stück beschäftigt sich mit dem Leben und Werk Martin Luthers. Autor und Dramaturg des Stückes ist der Theaterfachmann und Kirchenkenner Uwe Hoppe. Die musikalische Leitung übernahm der Musiker Adrew Zbik.
Die renovierte St. Galluskirche in Römerstein-Böhringen bietet einen hervorragenden Rahmen für diese exklusive Veranstaltung, die am Sonntag 2.4. 2017 um 19:00 Uhr beginnt.
Zwei Ebenen und eine musikalische Brücke bilden den Rahmen für PLAY LUTHER: Die erste Ebene: Eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Moderation über die Evangelische und Katholische Kirche unter mittelalterlichen und gegenwärtigen Aspekten. Mit Fragen wie, „Was ist der Ablasshandel unserer Zeit?“ oder „Wie Luther wohl heute reagieren würde?“ wird der Zuschauer angeregt sich und seine eigene Haltung zu überdenken. Die zweite Ebene: Im szenischen Spiel werden Momente aus Luthers Leben nachgespielt wie z.B Das Stotternheim-Erlebnis und der daraus resultierende Entschluss Mönch zu werden, der Reichstag zu Worms,
Luther als Junker Jörg auf der Wartburg und die damit verbundene Bibelübersetzung. Aber es gibt auch nicht geschichtlich belegte Szenen wie beispielsweise: Luther trifft den Anführer des gewaltbereiten Bauernaufstandes Thomas Müntzer.
Ausgewählte Lutherlieder wurden zeitgemäß in unterschiedlichen Stilrichtungen z.B. Elektropop, Ragga oder als Volkslied, vertont. Dabei treffen dann E-Schlagzeug und EPiano auf die 500 Jahre alte Sprache Luthers. Die Musik will damit einen neuen Zugang für alle zu Luthers Sprache schaffen.
Das Bühnenbild, bestehend aus Dreiecken, symbolisiert die Dreifaltigkeit. Im Laufe des Stückes setzen sich diese Dreiecke zu einem kuppelartigen Gebäude zusammen. Ein stetig wachsender, sich verändernder Raum entsteht. Dieser stellt Luthers sich nach und nach entwickelnde Glaubenswelt dar und weiterführend die Kirche, die sich im stetigen Wandel befindet. PLAY LUTHER zeichnet in 90 Minuten ein buntes Bild Martin Luthers. Es erinnert an seine Glanztaten, aber auch seine schwierigen Seiten werden thematisiert. Eine spannende Persönlichkeit unter der Lupe!
Termin ist der 02.04.2017, 19.00 Uhr. Kartenvorverkauf/Reservierung: Pfarrämter Römerstein oder per Mail an Pfarramt.Boehringen@elkw.de. Preise: Vorverkauf:8.-€ ermäßigt 5.-€ (Jugendliche bis 18, Schüler, Studenten), Abendkasse: 10.-€ ermäßigt 6.-€.

Reformation in Kroatien

In der Uracher Reihe zum Reformationsjahr gibt es einen weiteren Vortrag zur Reformationszeit in Südosteuropa. Der aus Kroatien stammende württembergische Pfarrer Dr. Luka Ilic wird am Donnerstag 6. April um 19:30 Uhr einen Vortrag im Chorraum der Amanduskirche halten. Sein Thema: „Protestantismus gefangen zwischen katholischen Mächten der Republik Venedig und dem Habsburger Reich“. Dabei wird es um die Reformation in Kroatien und den kroatischen Reformator Matthias Flacius Illyricus gehen. Alle interessierten sind herzlich eingeladen.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Nicht sofort lospoltern

    Die Ungeduld gilt als ein Symbol der Moderne: Zeit ist kostbar, Zeit ist Geld. Mit der vorösterlichen Fastenaktion „Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort“ ruft die evangelische Kirche ab Aschermittwoch zur Entschleunigung auf und regt zum Nachdenken an. Dorothee Wolf, Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle der Evangelischen Kirche in Stuttgart rät: "Nicht sofort lospoltern."

    mehr

  • Die Kirche und die Rechten

    Ausgrenzung von Rechtspopulisten ist keine Lösung - da waren sich die meisten Redner bei einer Akademietagung zu Kirche und Rechtspopulismus am vergangenen Wochenende in Bad Boll einig. Gleichzeitig wollen Kirchenvertreter gegen menschenfeindliche Positionen verstärkt Kante zeigen.

    mehr

  • Prediger, Brückenbauer, Freund

    Als einen „Prediger, der aus der Fülle der biblischen Botschaft lebte und schöpfte“, würdigte der württembergische Landesbischof Frank Otfried July seinen verstorbenen Vorgänger Altlandesbischof Theo Sorg in seiner Predigt beim Trauergottesdienst am Freitag, 24. März, in der Stuttgarter Stiftskirche.

    mehr